Laufband

+++ Kinderzehnkampf kehrt am 25. August zurück - Anmeldung ab sofort möglich +++ Auf Grund der neuen Datenschutzverordnung: Neuanmeldungen ab sofort nur noch mit neuem Anmeldeformular (unter Download zu finden)+++

Bronzener Bär steht in Eintracht-Vitrine
Gommern Dritter beim Berliner Bärencup / Zander beim PaarkBerlinkleinampf Zweiter

Am vergangenen Samstag reisten die Gommeraner Kegler mit einem gemischten Team aus 1., 2. und 3. Mannschaft zum Berliner Bärencup des KSC Rot-Weiß Berliner Bär in den Osten Berlins.

Landrat und Bürgermeister geben sich die Ehre
13. Stadtmeisterschaft in Gommern mit 32 Startern gut besucht

 

BMLandrat klein

Kürzlich beendeten die Kegler von Eintracht Gommern ihre Saison mit den traditionellen, bereits zum 13. Mal ausgespielten, Stadtmeisterschaften im Rahmen des Gommeraner Stadtfestes. 


Erste Punkte mit Bestleistung
Gommern gewinnt in Landesliga / Schulze und Öhlschläger überragend

Die Gommeraner Landesliga-Kegler haben endlich den Bock umgestoßen und ihr erstes Punktspiel der Saison gegen den SV Rot-Weiß Großörner mit 6:2 (3387:3321) gewonnen.


In Vorbereitung auf das Spiel gab es die nächste personelle Hiobsbotschaft für die Blau-Gelben. Teamchef Zander fällt mit Knieproblemen längere Zeit aus. Nach der Erkrankung von Bernd Löhnert der zweite Stammspieler, der in den kommenden Spielen fehlen wird.
Doch gerade die Unterstützung aus der zweiten Mannschaft und aus dem Seniorenteam gab den Gommeranern viel Sicherheit.
Die Gäste starteten überragend. Bernd Staeck hatte gegen den besten Rot-Weißen, Gerd Hesse (583), keine Chance. Der eingewechselte Fred Sochor (zusammen 0:4, 511) hielt mit einer klasse Schlussbahn (148) aber den Kegelabstand noch in Grenzen. Ralf Öhlschläger (3:1, 593:542) spielte ganz groß auf. Nachdem er am Vormittag schon im Seniorenteam der Eintracht überzeugte, hielt er sein Team auch am Nachmittag mit wahnsinnigen 593 Kegeln im Spiel.
So ging das Mittelpaar der Blau-Gelben bei 1:1 Mannschaftspunkten (MP) nur mit 21 Minuskegeln auf die Bahnen in der PAULY-Kegel-Arena. Hier holte Udo Wrubel (3:1, 559:560) mit einer enormen kämpferischen Leistung seinen MP. Die zweite „Aushilfe“ der Eintracht, Thomas Arndt (3:1, 556:536), spielte souverän und gewann MP Nummer drei.