Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - ein Sportverein für dich - hier kannst du dich informieren +++

Worte des 1. Vorsitzenden

Liebe Übungsleiter, 

die Zeit, die wir in besonderer Weise seit Wochen durchleben, ist sicher für alle eine besondere Herausforderung. Alle reden darüber und langsam beginnen andere Dinge plötzlich wichtiger zu werden. Die einen kämpfen um ihre Existenz als Selbständige, Anträge auf Zuschüsse müssen gestellt werden, Ziele, die man vor Monaten hatte, sind andere geworden.Familiäre Besonderheiten sind eingetreten - bei uns oder bei unseren Angehörigen, Nachbarn oder Freunden.Es gibt nichts Wichtigeres als gesund zu sein und somit Motivation, Kraft und Ideenvielfalt für sich, die Familie und seine Freunde zu haben.

Soziale Kontakte, gemeinsames arbeiten und trainieren im Sport sind auf Null, Wettkämpfe oder auch Projekte sind verschoben bzw. fallen bis August 2020 weg. Träume, Ideen, Vorstellungen und Planungen sind neu zu überdenken, zeitlich anders zu versetzen oder ganz und gar nicht zu realisieren. Vieles was war, hat sich verändert. Oft glaubt man es immer noch nicht. Das VIRUS bestimmt momentan unser Leben und ändert den Lebenslauf von uns allen radikal.


Jedoch werden wir unsere Visionen als Trainer und Übungsleiter nicht verlieren. Ehrenamtlich für andere da zu sein, ein täglicher Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche zu sein, um auch Probleme zu lösen und Gemeinschaftsgeist zu leben.
Vielen einen Halt zu geben, sich selbst zu entdecken, sich im fairen Wettstreit zu messen, Siege und Niederlagen gemeinsam zu erleben, sich und andere stark zu machen..

Wichtig als Sportler bleibt der Grundsatz: Gib niemals auf und hab ein Ziel vor Augen. 

Sage niemals: Das schaffe ich nicht! Frag dich stattdessen lieber: Wie schaffe ich das?

Gemeinsam haben wir viel im Sportverein angeschoben, haben Projekte gestemmt und mit gemeinsamer Kraft umgesetzt. Das werden wir auch schaffen - gemeinsam!
Unser Training, das Anleiten von unseren Sportlern und unsere Vision vom Sport, wird im August 2020 nicht anders sein, aber bestimmte Dinge werden wir anders machen.. Hygiene und Begrüßungen werden eine andere Rolle spielen als vor der Pandemie.  Dennoch sollten wir eine Vision haben - es wird weitergehen und irgendwann wird es eine Vorsorge gegen das Virus geben.
Gehen wir gestärkt aus diesem veränderten Lebensalltag und behalten wir das bei, was wir neu lernen mussten bzw. in dien Wochen neu lebten- die Wertschätzung von Familie, Kindern, Freunden und vielen Berufsgruppen, die so wichtig sind.

Besonders danken möchte ich auch den Eltern, die sich zusätzlich die Zeit nehmen, sich noch intensiver mit ihren Kindern zu beschäftigen und auch die aufgestellten Trainingsprogramme umzusetzen.

Es gibt nur eine Welt und ein Leben. 

"Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Atme, Lächle und leg los!" (Steve Santana)

Steffen Hartwig, 1.Vorsitzender SV Eintracht Gommern