Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern wünscht viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2021 - bleibt oder werdet gesund. Auf ein baldiges Wiedersehen bei sportlichen Aktivitäten +++

Kalender Handball

<<  <  Januar 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Trainingseinheit mit Bennet Wiegert das Highlight

handballVon Dienstag bis Donnerstag führte die Abteilung Handball des SV Eintracht Gommern ein Sommercamp für Kinder durch. Rund um das Gelände " Am Volkshaus " waren insgesamt 24 Kinder vom Kindergarten-Alter bis zur C-Jugend im Einsatz. Doch es wurde nicht nur Handball gespielt. Die Übungsleiter um Hans-Joachim Gnensch hatten sich im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht, um die drei Tage kurzweilig zu gestalten. Und dies mit Erfolg. Die Kinder, die in drei Gruppen eingeteilt wurden, Minis (betreut von Angelika Lücke, Hans Gnensch und Alfred Falk), mittlere (betreut von Torsten Bock, Patrick Arndt, Sven Wolter und Per Wilhelm) und große Gruppe (betreut von Franziska Schütte und Stephanie Schmidt), waren mit Begeisterung und vor allem Spaß bei der Sache.


Auf dem Gelände um das Volkshaus konnten die Turnhalle, der Kunstrasenplatz und die Aschenbahn genutzt werden. Neben Übungen mit dem Ball standen Balance- und Konzentrations-Aufgaben im Mittelpunkt, aber auch Spiele, die sich die Kinder selbst ausdenken konnten. Bei den Minis waren auch zwei Gastspieler aus Leipzig mit vor Ort.
"Die Kameradschaft untereinander zu fördern, spielt eine entscheidende Rolle", hob Hans Gnensch einen wesentlichen Aspekt hervor. "Wir legen vor allem Wert darauf, dass feste Regeln beachtet werden, aber auch, dass der Spaß im Vordergrund steht."
So fossen allgemeine Athletik und Koordination, Übungen mit Geräten, Spiele sowie natürlich Übungen mit dem Ball in das tägliche Training ein.
Das Highlight des Sommercamps war ohne Zweifel der Besuch von SCM-Bundsliga-Handballer Bennet Wiegert, der mit den Kindern das Training am Nachmittag durchführte. Gleich als er eintraf, wurde er mit großem und lautstarkem Jubel empfangen. Und im Anschluss wurde "Benno" von den Kindern dicht umlagert, die unbedingt ein Autogramm ergattern wollten. Der Gommeraner ist ein "cooler Typ" und kam bei den Kids sehr gut an.
Am Donnerstag fand dann, zur Überraschung der Kinder, eine Schnipseljagd statt. In vier Stationen wurde das Wissen überprüft. "Wir haben die Gruppen gemischt, so dass sich die Kinder untereinander helfen können", erklärte Gnensch. Fragen zur Handball-Regelkunde, Springseilhüpfen sowie eine Natur-Station gehörten dazu. Bei Letzterer ging es darum, die richtigen Blätter, Tiere, Bäume und Sträucher zu erkennen. Zum Abschluss musste jede Gruppe gemeinsam eine bestimmte Strecke zurücklegen. Das Terrain der Schnipseljagd zog sich bis zum Heidegarten, Altenpfegeheim und fast bis zum Plattensee.
Rund um das Camp wurden den Kindern Getränke und Obst bereit gestellt. Am Dienstag konnten sich alle an Selbstgegrilltem laben. Am Mittwoch und Donnerstag wurden die Kinder und Betreuer mit leckerem Essen durch die Gaststätte "Am Volkshaus" versorgt. Es gab für jedes Kind ein Erinnerungs-Shirt. Und dies war alles kostenlos.
"Die Abteilung Handball hatte die Einnahmen aus der Tombola vom Spiel Gommern gegen den SCM mit einfließen lassen. Natürlich wurden wir auch von unserem Sponsorenpool unterstützt", erklärte Hans Gnensch.
Ein Dank geht an den Abteilungsleiter Handball, Andreas Schütte, der die Fäden für die Organisation des Camps in der Hand hielt. Auch allen Übungsleitern an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die tolle Unterstützung.