• 1
  • 2

Stadtmeisterschaften 2022

Endlich wieder Kegel-Gewusel in Gommern

15. Stadtmeisterschaften in der PAULY-Kegel-Arena voller Erfolg

Sieger22

Alle Medaillengewinner jubeln. Es fehlen die nichtaktiven Frauen.

Im Rahmen des Stadtfestes veranstalteten die Kegler des SV Eintracht Gommern kürzlich zum 15. Mal ihre Stadtmeisterschaften für aktive und nichtaktive Freunde des Kegelsports. Und nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause waren die Kegler und ihre Gäste froh, endlich wieder ein sehr gut besuchtes „Kegel-Gewusel“ in ihrer schicken PAULY-Kegel-Arena zu erleben.

Der vorgezogene Termin, dieses Mal fanden die Stadtmeisterschaften bereits am Freitag-Nachmittag vor dem Stadtfest statt, schien gut anzukommen. Bereits ab 14 Uhr tummelten sich die ersten Kegler auf der Bahn. Eintracht-Geschäftsführerin Meike Achtel bewies als eine der ersten Nichtaktiven ihr absolutes Kegeltalent und legte mit 295 Kegeln über die 60 Wurf ins Vollebild gleich ein nicht mehr einzuholendes Ergebnis in ihrer Kategorie vor. Sie krönte sich bei den nichtaktiven Frauen vor Susann Arndt (273) und Eintracht-Vizechefin Anke Wilke (235) zur Stadtmeisterin.

Auch der Gommeraner Bürgermeister Jens Hünerbein (214) ließ es sich trotz Knieverletzung nicht nehmen, den Keglern einen sportlichen Besuch abzustatten und natürlich die 60 Wurf durchzuhalten. Bei den nichtaktiven Männern war er aber gegen den alten und neuen Stadtmeister Danny Kramper (341/höheres Einzelbahnergebnis 95), Stefan Wustrau (341/92) und Henry Paul (337) wie auch weitere fünf Freunde des Kegelsports chancenlos.

Klein aber fein war das Dreierfeld bei den aktiven Kegelfrauen. Jördis Schulze verteidigte mit tollen 364 Kegeln ihren Titel aus 2019 vor Birgit Meier (340) und Ivette Zeidler (314).Stadtmeister22

Mit 16 Spielern hatten die aktiven Männer das größte Starterfeld zu bieten, obwohl hier gerade aus dem sonst so aktiven Seniorenbereich und auch aus den Ortsteilen von Gommern, Leitzkau kegelt in der Verbandsliga, noch der eine oder andere Sportfreund fehlte. Erstmals in der 15-jährigen Geschichte der Stadtmeisterschaften mussten mehr als 400 Kegel erspielt werden, um den Titel Stadtmeister und den Pokal zu erringen. Dies gelang tatsächlich gleich vier Gommeraner Keglern. Ganz knapp setzte sich Henry Bay mit 413 Kegeln vor Abteilungsleiter Thomas Arndt durch, der nur einen Kegel weniger traf. Der Teamchef der zweiten Gommeraner Männermannschaft, Ronald Richert, überzeugte mit 409 Kegeln auf Rang drei ebenso, wie Ralf Wöltje der den vierten 400er erzielte.

Die Meister und Platzierten konnten sich erneut über Pokale, Medaillen und kleine Sachpreise freuen, die durch die Fa. Würth und die Stadt Gommern „gesponsert“ wurden. Der Abend klang sehr gemütlich aus und „Cheforganisator“ Thomas Arndt war ob der guten Resonanz sehr froh: „Nach zwei Jahren Pause war diese Stadtmeisterschaft gleich wieder ein voller Erfolg. Mit 32 Startern waren wir sofort wieder auf Vor-Corona-Niveau. Alle hatten Spaß und es wurde auch sehr gut gekegelt. Die 16. Auflage steht im kommenden Jahr schon jetzt im Kalender.“

Tags: sv Eintracht Gommern kegeln; Kegeln; Ergebnisse

Über uns

Sportangebot:
Der Sportverein bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit in insgesamt 14 Abteilungen aktiv zu werden, davon 6 im regelmäßigen Wettkampfbetrieb  (Fußball, Handball, Kegeln, Tischtennis, Volleyball und Dart) und 8 Abteilungen ohne kontinuierlichen Wettkampfbetrieb (Aerobic, Gesundheitssport, Gymnastik, Kanu, Leichtathletik, Radwandern, REHA- Sport und Turnen).

 

Kontakt

SV Eintracht Gommern e. V.
Magdeburger Straße 24 a
Postfach 22
39245 Gommern 

Telefon: 039200 / 50147
Telefax: 039200 / 78323

info@eintracht-gommern.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag   15:00 Uhr – 17:30 Uhr
Mittwoch  9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Sportstätten

Für seine Abteilungen stehen dem Sportverein insgesamt drei Sportkomplexe zur Verfügung.
- Sportforum (mit Rasenplatz, Bolzplatz, Beachvolleyballplatz, zwei Sporthallen, Classic-Kegelanlage und Leichtathletik-  Anlagen)
- Volkshaus (mit Rasenplatz, Kunstrasenplatz)
- Steinhafen Pretzien (Station der Abteilung Kanu)